Online Genanalysen

Online-Genanalysen: bio.logis ZfH konzentriert sich mit PGS auf ausgewählte nützliche  Genvarianten
Modernste Informationstechnologie bildet die Basis/Medizinisch fundiertes Wissen für jedermann

Es macht heute nach wie vor keinen Sinn, das gesamte persönliche Genom eines Menschen zu screenen – das ist teuer und nur bedingt aussagekräftig. Dennoch kann es sehr sinnvoll sein, ausgewählte genetische Varianten des eigenen Genoms zu kennen. Drei wesentliche Gründe sprechen dafür:

 

  • Die Möglichkeit, mit dem Wissen über persönliche genetische Varianten Medikamententherapien zu optimieren (Stichwort „Personalisierte Medizin“ bzw. Pharmakogenetik) und unerwünschte Wirkungen zu reduzieren.
     
  • Kenntnisse über eigene genetische Varianten zu erlangen, die für Nachkommen relevant werden können (z.B. Mukoviszidose, Hämophilie).
     
  • Das Wissen über Genvarianten, bei denen mit gezielter Prävention mögliche negative Gesundheitseffekte vermieden werden können (z.B. Thrombosen).

In allen drei Fällen sind nach gegenwärtigem medizinischem Wissensstand  mindestens 116 Varianten von Relevanz – eine überschaubare Zahl, die den finanziellen und zeitlichen Aufwand für die Analyse überschaubar hält. Mit personal genomics services (PGS) einem Onlinedienst von bio.logis ZfH ist diese genetische Information jedermann zugänglich.

„Wir führen ausdrücklich mit PGS keine genetischen Analysen durch, deren Ergebnisse nicht wissenschaftlich gesichert sind“, betont Prof. Dr. Daniela Steinberger, medizinische Leiterin von bio.logis ZfH und Humangenetikerin. „Im PGS-Portal bündeln wir humangenetische, medizinische und biologische Informationen, die sowohl wissenschaftlich gesichert, als auch für jeden Interessierten möglichst verständlich, sicher und praktisch nutzbar sind. Das ist neu und weltweit bisher einmalig.“ Die neue medizinische Dienstleistung von bio.logis ZfH – das PGS-Portal – bietet ausdrücklich keine Analysen von erblichen Erkrankungen, die sich nicht oder nur mit operativen Maßnahmen behandeln lassen.

 

Spezielle Algorithmen, intelligente Workflows und ein exzellent ausgebildetes Expertenteam

Das mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnete und hoch technisierte Frankfurter Unternehmen analysiert für PGS im eigenen, akkreditierten Labor. Herzstück des Labors ist ein nur für diesen Zweck entwickeltes, hoch sicheres IT-System. Es arbeitet mit speziellen Algorithmen und Workflows, die eine schnelle Auswertung und eine ärztliche Befundung auf Basis aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse ermöglichen. Dahinter steht ein Expertenteam aus erfahrenen humangenetischen Diagnostikern, Biologen und IT-Fachleuten, die das System kontinuierlich auf den neuesten Stand von Wissenschaft und Technik halten.

Bislang wurden Untersuchungen von DNA-Veränderungen meist erst dann veranlasst, wenn bei einem Menschen oder einem Familienangehörigen Hinweise für eine eher seltene monogene Erkrankung aufgetreten sind. Solche Untersuchungen kosten im üblichen medizinisch-diagnostischen Rahmen bis zu 10.000 Euro, da die individuell angewendeten molekulargenetischen Verfahren sehr aufwendig sind. bio.logis ZfH geht einen anderen Weg: Die Nutzer des PGS-Portals können nach Analyse ihrer eingeschickten Speichel- oder Blutprobe (unter Verwendung der PGS.box) Informationen über ihre individuellen genetischen Varianten erhalten und selbst oder mit Hilfe ihres Arztes entscheiden, wie sie diese Informationen am besten für sich nutzen. Grundlage für diese Informationen ist das eigens von bio.logis ZfH aufbereitete wissenschaftliche und medizinische Know-how, das zum größten Teil seit vielen Jahren in der Genetik bekannt ist. Doch erst mit dem Einsatz modernster Informationstechnologie ist es heute in weitaus größerem Maß für eine solche medizinische Dienstleistung nutzbar.

Das Angebot von bio.logis Zentrum für Humangenetik unterscheidet sich damit massiv von anderen Gen-Analyse Anbietern, die mangels entsprechender medizinischer Qualifikationen keine medizinische Befundung liefern können. Die Philosophie von bio.logis ZfH ist es aber, alle humangenetischen Fragestellungen nach dem neuesten medizinischen und methodischen Kenntnisstand zu beantworten und sicher, verständlich und ethisch verantwortungsvoll die Bedeutung genetischer Informationen zu erläutern. 

Download Pressemitteilung (PDF)