Nahrungsmittelunverträglichkeit durch genetische Varianten

Genetische Varianten beeinflussen maßgeblich die Verstoffwechslung dessen, was wir zu uns nehmen. Wer also nach dem Essen Unwohlsein verspürt oder immer wieder unter unklaren Symptomen leidet, sollte sich fragen, ob seine Ernährung wirklich zu seinen individuellen Bedürfnissen passt. Viele Beispiele zeigen, wie unsere genetische „Ausstattung“ bei unserer Ernährung eine Rolle spielt.

Laktoseintoleranz

Jeder siebte Mensch mitteleuropäischer Herkunft verträgt als Erwachsener Milchprodukte schlecht. Der dafür verantwortliche Enzymmangel ist in vielen Fällen genetisch bedingt. Es gibt allerdings unterschiedlich starke Ausprägungen der Laktoseunverträglichkeit – Symptome werden deshalb oft nicht richtig zugeordnet. Doch nur wer Gewissheit hat, kann durch eine Umstellung der Ernährung oder Einnahme des fehlenden Enzyms Abhilfe schaffen.

Zöliakie

Auch die Zöliakie, eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten im Getreide, ist genetisch bedingt. Die Betroffenen reagieren auf Getreideprodukte mit einer Entzündung des Dünndarms und den daraus folgenden Einschränkungen für Gesundheit und Wohlbefinden. Abhilfe könnte eine spezielle Diät schaffen – vorausgesetzt, man weiß, was einem fehlt.

Diagnostische Profile Genetik Nahrungsmittelunverträglichkeit
 
Getestet wird im Hinblick auf
 
  • Verträglichkeit von Gluten (Zöliakie)
  • Laktoseintoleranz
  • Fruktoseintoleranz
  • G6PD-Mangel (Favismus)
  • Folsäurestoffwechsel 
  • Aufnahme und Speicherung von Eisen (Hämochromatose)
  • Speicherung von Kupfer (Morbus Wilson)
  • Bilirubinstoffwechsel (Morbus Meulengracht)
  • Osteoporosevorsorge
  • Verstoffwechslung von Alkohol
  • Varianten des Fettstoffwechsels
  • Bedarf an Antioxidantien 
  • Entgiftungskapazität von Substanzen, die beim Grillen & Braten  entstehen


Hinweise zur Anforderung

Genetische Beratung
Information und Terminvergabe 069-5308437-0

Probenmaterial
3–5ml EDTA-Blut, Versendung bei Raumtemperatur

Anforderung
Laborüberweisungsschein Muster 10
Kennziffer 32010
Diagnose und Auftrag vgl. Anforderunggschein

Weitere Informationen, Anforderungs- und Versandmaterial zu erhalten über unseren Client Service unter 069-5308437-0 oder info@bio.logis.de